Die Synode ist gewählt!

Die Kirchengemeinden im Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf haben ihre Vertreter für die Synode gewählt, die abgegebenen Stimmen öffentlich ausgezählt. Zurzeit haben alle Gewählten Gelegenheit, zu erklären, ob sie die Wahl annehmen oder nicht. Das Ergebnis wird Anfang November bekannt gegeben.

Kirchenkreissynodale - das höchste Amt in Rantzau-Münsterdorf

Sie entscheiden über die Finanzen des Kirchenkreises, zurzeit mehr als 12 Millionen Euro pro Jahr. Sie sind verantwortlich für die Stellenpläne. Und sie sind zu befragen, wenn es um die grundsätzlichen politischen Richtungsentscheidungen geht. Bald ist für Haupt- und Ehrenamtliche im Kirchenkreis wieder Gelegenheit, die höchste Verantwortung zu übernehmen: Die Synode 2018 bis 2024 wurde vom 3. bis 30. September in den Kirchengemeinderäten neu gewählt. Sie konstituiert sich voraussichtlich im Februar 2018.

Karibu Kenya!

Thomas Roßmann, Pastor Jens Haverland, Michael Elias und Markus Kruse im Landeanflug

Ökumenepastor Jens Haverland besucht mit den mit Vertretern der Kirchenkreis-Finanzverwaltung - Thomas Roßmann, Markus Kruse und Michael Elias - die Partnerkirche KELC (Kenyan Evangelical Lutheran Church). Hier lesen Sie das Tagebuch der Delegation.

Teil 8: Der Tag des Abschieds

Keine Spur von Katerstimmung im Head Office. Nicht nur, weil Alkohol in der kenianischen Kirche tabu ist. Sondern auch, weil mit großem Elan an den Themen weitergearbeitet wurden und sich die verschiedensten Büros auf weitere bilaterale Gespräche eingestellt hatten.
Wir als Kirchenkreis Rantzau-Münsterdorf durften bereits um 8 Uhr im Büro des Bischofs Platz nehmen.

Hier geht's zum vollständigen Tagebucheintrag: https://www.kk-rm.de/unser-kirchenkreis/dienste-und-werke/mission-oekumene-partnerschaft.html